Tränkharze und -Lacke

Die Nachfrage nach lösungsmittelbasierten Lacken ist aufgrund des enthaltenen Lösungsmittels und der organischen Emissionen eher rückläufig. Durch ihre hervorragende Stabilität in Tanks, die vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten und üblicherweise guten technischen Eigenschaften werden sie dennoch auch zukünftig eine wichtige Rolle spielen.

Lösungsmittelbasierte Lacke haben folgende Hauptvorteile:

  • Einfache Verarbeitung
  • Hervorragende Stabilität
  • Hohe Vielseitigkeit im Einsatz mit unterschiedlichsten Maschinen (Motoren, Generatoren, Transformatoren)
  • Gute Harzschichtbildung – hervorragende allgemeine technische Eigenschaften

Lösungsmittelfreie Harze sind starke Reaktionsharze mit Monomeren, die als flüchtige organische Verbindungen (VOC) gelten können. Sie haben im Vergleich zu Lacken eine hervorragende Reaktionsfähigkeit bei einer niedrigen Visoksitätsspezifikation, weshalb sie schnell in Materialien eindringen und abfließen. Hinsichtlich ihrer hohen Produktivität bei minimalen Verarbeitungskosten gibt es zurzeit keine bessere Alternative. Die organischen Emissionen lassen sich je nach der gewählten Verarbeitungsmethode stark senken.

Lösungsmittelfreie Lacke haben folgende Hauptvorteile:

  • Imprägnierung bei Raumtemperatur
  • Hervorragende Stabilität bei Raumtemperatur
  • Sehr hohe Reaktionsfähigkeit
  • Einsatz in beliebigen Imprägnierprozessen und Maschinen möglich
  • Hohe Harzschichtbildung und Nutfüllung
  • Hervorragende technische Eigenschaften

Lösungsmittelfreie Harze wurden in den vergangenen 15 Jahren unter dem Druck der Umweltvorschriften der Europäischen Union entwickelt, um das globale organische Emissionsniveau zu senken (IEC 1999/13 CE). Es wurden und werden beständig Fortschritte bei der Minimierung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) in Harzen und der Vermeidung von toxikologischen Risiken für Arbeiter und die Umwelt gemacht. Die Produktpalette an lösungsmittelfreien Harzen wächst rasch, und es kommen immer mehr umweltfreundliche, sichere monomerfreie Harzlösungen und Harze mit reaktiven Monomeren/Oligomeren auf den Markt. Durch ihre meist höhere Viskosität und die niedrigere Reaktionsfähigkeit im Vergleich zu lösungsmittelfreien Harzen sind sie weniger vielseitig einsetzbar und sollten daher nur in darauf optimierten Prozessen und mit entsprechender Imprägnierausrüstung eingesetzt werden.

Lösungsmittelfreie Lacke haben folgende Hauptvorteile:

  • Hervorragende Stabilität im Tank auch bei hohen Temperaturen
  • Keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC frei)
  • Niedrige Emissionen während des Aushärtungsprozesses
  • Umweltfreundlich
  • Hervorragende technische Eigenschaften

Die Lacke und Harze von Von Roll und Dolph sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Isolationssysteme aller Arten von rotierenden Maschinen, Motoren und Generatoren. Sie schützen vor Umwelteinflüssen, sorgen für geringere Vibration und bieten in den meisten Fällen eine zusätzliche Durchschlagfestigkeit. Die Wahl des richtigen Materials ist abhängig von der Endanwendung.

Die Produktpalette unserer wasserbasierten Lacke wurde von einem engagierten Team mit globaler Erfahrung und fundiertem Fachwissen auf den Gebieten der Sicherheit und Technik unter Berücksichtigung des Umweltschutzes entwickelt. Eine repräsentative Lösung ist unsere Aqua-Therm®-Produktpalette mit folgenden attraktiven Vorteilen:

  • Einfache, sichere Handhabung
  • Geringe Umweltbelastung
  • Hervorragende Imprägnierbarkeit
  • Hervorragende Verbackeigenschaften
  • Guter umfassender Schutz
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis